Klartext 70: „Wer zahlt schafft an“ – Das System ist korrupt

Kaum jemand wundert sich mehr. Parteien werden von Unternehmen und Reichen gesponsert, damit diese für sie Politik machen. Die Parteien wollen ihre Finanzen nicht offenlegen, Daten werden heimlich geschreddert. Trotzdem wurde zuletzt immer deutlicher, dass die österreichischen PolitikerInnen die Handlanger der Konzerne sind. Mit der legalen Korruption in der österreichsichen Politik beschäftigt sich der aktuelle Leitartikel der Septemberausgabe.

Die Rückseite beschäftigt sich mit der Frage von steigenden Gesundheitskosten, dem neuen Pflege-Gehaltsschema im KAV und dem Personalmangel. Wir rufen zur Demonstration am 24.9.2019 um 16:00 hinter dem AKH (Spitalgasse 23) auf.

Wo ist das Personal?

Es gibt immer mehr offene Stellen in der Pflege und in den Krankenhäusern. Teilweise werden die Stellen nicht oder nur verspätet nachbesetzt – um Geld zu sparen. Mit diesem Unfug muss Schluss sein, sonst werden die verbliebenen KollegInnen auch noch gehen.
Viele KollegInnen machen die Arbeit nur wenige Jahre und versuchen dann vom Wiener KAV wegzukommen: Entweder in ein anderes Bundesland oder in die Schweiz, als LehrerInnen in Pflegeschulen, oder gleich in eine andere die Berufssparte.
Der Job ist weder für bestehendes Personal attraktiv, noch gelingt es überhaupt neue motivierte junge Leute für den Beruf zu begeistern. Harte Arbeit mit zu wenig Zeit für die
PatientInnen, Nachtdienste alleine, keine Möglichkeit für Zeitausgleich wegen Unterbesetzung – diese Dinge müssen sich ändern und dafür müssen wir kämpfen.

Die gesamte Ausgabe gibt es hier als PDF.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.