Demo in Berlin: Freiheit statt Angst!

Wir wollen keinen Überwachungsstaat! Das wird in Berlin am 11. September eine Demonstration deutlich machen. Ausgerufenen ist die Demo durch ein breites Bündnis von über 160 verschiedenen Organisationen. Die RSO Berlin ruft euch dazu auf, mitzukommen!

„Die Staatsmacht sieht alles!“ Sie sieht nicht nur vieles und immer mehr, sondern sie hört auch immer mehr und es ist sehr schwer sich dagegen zu wehren. Deswegen hat sich ein vor fünf Jahren ein Bündnis gebildet, um gemeinsam dagegen auf die Straße zu gehen. Dabei sind unter anderen die Gewerkschaften, Die Linke, die Grünen sowie verschiedenste Initiativen und linksradikale Organisationen; und sogar Teile der FDP und ihrer Jugendorganisation. Niemand scheint sich gerne beobachten zu lassen.

Doch sollten wir diese Gelegenheit nicht auslassen und außerdem deutlich machen, dass uns am kapitalistischen System nichts liegt, schon gar nicht, das sich jenes anscheinend nicht anders zu helfen weiß, als durch strengste Überwachung ihr „Recht“ durchzubringen.

Deshalb werden wir uns dem antikapitalistischen Block anschließen, um gegen den Überwachungsstaat und dabei auch gegen Kapitalismus zu demonstrieren.

Beginn ist am Samstag, dem 11. September 2010, um 13:00 Uhr am Potsdamer Platz. Kommt mit uns und lasst uns gemeinsam kämpfen gegen Kameras und Kapitalismus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.