“Wenn wir eine Fabrik betreiben können, können wir auch ein Land betreiben.”

Die seit acht Jahren besetze Keramikfabrik Zanon in Argentinien wurde vor kurzem offiziell den ArbeiterInnen übergeben. Am 20. August brachten wir ein Interview mit dem Gewerkschaftssekretär der BesetzerInnen , Raúl Godoy. Hier nun ein weiteres Interview, welches auch andere Aspekte beleuchtet. Hinweisen wollen wir auch auf die Filmvorführung der RSO Wien Antirassismus-Gruppe am 15.9., wo eine Doku über die „Fabrik ohne Chefs“ gezeigt wird. Zum Interview

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.