Veranstaltung in Zürich: Smash Racism!

Was ist Rassismus? Was sind seine Wurzeln, was ist seine Funktion für die herrschende Klasse? Wie kann er bekämpft werden? Die RSO Zürich lädt ein zur Diskussionsveranstaltung.

Sonntag, 21. Juni, 16 Uhr
Volkshaus Zürich, grüner Saal (Stauffacherstrasse 60)
 

Die kapitalistische Weltwirtschaft befindet sich in einer schweren Krise. Die BörsenspekulantInnen und KapitalistInnen wollen sie auf die Lohnabhängigen abwälzen. Das führt zu Wut in der Bevölkerung und zu immer mehr Protesten gegen das kapitalistische System. Als Antwort setzt die herrschende Klasse verstärkt auf Rassismus, um die ArbeiterInnen und Arbeitslosen zu spalten und gegeneinander aufzuhetzen. Sie kann dabei auf bestehende rassistische Vorurteile und die Hilfe von rassistischen Parteien zurückgreifen. Manche Lohnabhängige fallen auf dieses üble Spiel
hinein.

Der Nationalismus in seiner modernen Form ist mit dem Kapitalismus entstanden, der Rassismus insbesondere mit dem Kolonialismus. Als Herrschaftsinstrument der KapitalistInnenklasse hat der Rassismus verschiedene Formen angenommen; zuletzt wurde Rassismus immer stärker mit„anderer Kultur“ argumentiert. In dieser Veranstaltung der RSO Zürich werden wir zeigen, wie Rassismus entstanden ist und sich entwickelt hat und wie er als Werkzeug für die KapitalistInnenklasse dient. Wir werden Kampfstrategien gegen den Rassismus vorstellen und wollen all diese Fragen mit Euch diskutieren.

Sonntag, 21. Juni, 16 Uhr
Volkshaus Zürich, grüner Saal, Stauffacherstrasse 60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.