Venezuela: Wiedereinstellung von Orlando Chirino

Der trotzkistische Gewerkschaftsführer Orlando Chirino war Ende 2007 infolge politischer Kritik an der Regierung von der staatlichen Erdölfirma PDVSA gekündigt worden. Jetzt ordnete das Arbeitsministerium seine Wiedereinstellung an. Wir dokumentieren hier eine Erklärung der klassenkämpferischen Gewerkschaftsströmung C-CURA.

Das Arbeitsministerium ordnet die Wiedereinstellung von Orlando Chirino an 

Am 18. November um 10 Uhr hat der venezolanische Gewerkschaftsführer Orlando Chirino eine Weisung des Arbeitsministeriums erhalten, die seine Wiederanstellung in seinem Job, den er bei der staatlichen Ölfirma PDVSA bis zu seiner illegalen Kündigung Ende 2007 ausgeübt hat, anordnet.

Dieser Bescheid bestätigt die Legitimität der Ansprüche von Orlando Chirino, der zusätzlich zu seiner Anstellung im Unternehmen auch über Schutz als Gewerkschaftsfunktionär verfügte – er ist Mitglied der nationalen Führung der Sinutrapetrol (ÖlarbeiterInnen-Gewerkschaft) und ein Koordinator der UNT (Nationale Arbeitergewerkschaft).

Auf die Frage nach seinen Eindrücken nach seiner Wiederanstellung, meinte der Koordinator der UNT, dass es kein persönlicher Triumph sei, sondern viel eher einer der gesamten venezolanischen ArbeiterInnenbewegung. Darüberhinaus bedankte er sich für die Unterstützung durch mehr als 5.000 nationale (Gewerkschafts-) FührerInnen, die sich in einer Kampagne, die in weniger als drei Monaten aufgebaut wurde, für seine Wiedereinstellung einsetzten und PDVSA und dem Arbeitsministerium Unterschriften übergaben.

Er stellte fest: “Ich widme diesen wichtigen Erfolg dem Andenken an Genossin Celia Hart, der kubanischen Trotzkistin, die vor ein paar Monaten in einem Autounfall in Havana gestorben ist. Sie hatte uns eine Nachricht geschickt, in der sie zwar die politischen Differenzen mit mir nicht verneinte, aber nicht gezögert hat, mich im Kampf um mein Recht auf Arbeit zu unterstützen. Es ist eine Schande, dass die Genossin nicht mehr lebt und diesen wichtigen Sieg feiern kann. Celia sendete mit ihrer Haltung ein wichtiges Zeichen an jene, die für sich in Anspruch nehmen RevolutionärInnen zu sein, aber zu meiner Absetzung, die klar willkürlich, illegal und eine politische Vergeltungsmaßnahme war, schwiegen oder diese sogar explizit unterstützten.”

Chirino sagte, dass der nächste Schritt darin bestehe, “die Unterstützung eines Beamten des Arbeitsministeriums zu fordern, um im Büro der PDVSA in La Campiña die in der Anweisung des Arbeitsministeriums geforderte Wiederanstellung sicherzustellen.”

Zum Abschluss sendete Chirino Grüße an alle ÖlarbeiterInnen, die sich auf die Teilnahme an der herannahendenen Gewerkschaftswahl vorbereiten. “Ich möchte, dass alle ÖlarbeiterInnen volle Zuversicht haben, dass wir mit einem Kampf unsere Forderungen und Rechte durchsetzen werden. Wir kommen dem Sieg einer klassenkämpferischen Führung im Kern der ÖlarbeiterInnen-Gewerkschaft immer näher.”

Übersetzung aus der englischen Fassung: Johannes Wolf (RSO Wien Uni)

Source: CCURA (Autonomous, Revolutionary, United, Class-Based Tendency), http://www.laclase.info/movimiento-obrero/ministerio-del-trabajo-ordena-la-restitucion-su-puesto-de-trabajo-orlando-chirino

Übersetzung aus dem Spanischen ins Englische: Wladek Flakin, from the independent youth organization REVOLUTION  (http://www.onesolutionrevolution.org)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.