Bericht vom 4. Franz-Drexler-Sportturnier

Am Samstag, den 28. Juni, fand in Wien-Floridsdorf bereits zum vierten Mal das von der RSO organisierte Franz-Drexler-Sportturnier statt. Es nahmen etwa 70 Sportler/inn/en daran teil; im konkreten Teams von der RSO, der Sozialistischen Alternative (SOAL), der Sozialistischen LinksPartei (SLP) und der Zeitschrift Perspektiven. Es war für uns dieses Jahr auch ein kleiner Kontrapunkt zu völlig kommerzialisierten und nationalistisch geprägten Sportereignissen wie der Männerfußball-EM 2008.

Grundsätzlich versucht die RSO, das Franz-Drexler-Sportturnier, benannt nach dem österreichischen Widerstandkämpfer, Trotzkisten und Arbeiter/innen/sportler Franz Drexler (1912-2005, siehe http://www.agmarxismus.net/stellungnahmen/Franz%20Drexler.htm), als Veranstaltung der revolutionären Linken zu etablieren. Es soll eine Veranstaltung sein, die die Traditionen der Arbeiter/innen/sportbewegung aufgreift. Das bedeutet für uns einige Prinzipien:

I. Anders als beim bürgerlichen Sportbetrieb soll nicht die Konkurrenz im Vordergrund stehen, sondern die gemeinsame und solidarische körperliche Betätigung.

II. Anders als beim bürgerlichen Sportbetrieb sollen nicht Spitzenleistungen hervorgehoben werden, sondern die Teilnahme von möglichst vielen gefördert werden.

III. Anders als beim bürgerlichen Sport- und Kulturbetrieb soll die Trennung zwischen Sport- und Kunststars einerseits und den Konsument/inn/en und Fans andererseits aufgehoben und durch die gemeinsame Aktivität von möglichst vielen ersetzt werden.

IV. Anders als die Verdummungs- und Verhetzungsfunktion des bürgerlichen Sportbetriebs soll die Arbeit/innen/sportbewegung letztendlich auch eine Übung für den kollektiven Kampf sein, also die Solidarität und den Zusammenhalt der Aktivist/inn/en stärken.

Aus diesen Prinzipien leiten wir einige Konsequenzen ab, etwa ein flaches Punktesystem. Das heißt, dass die besten Leistungen mit nicht so viel mehr Punkten belohnt werden als die anderen, dass es für alle Leistungen Punkte gibt. Es lohnt sich also, möglichst viele Teilnehmer/innen aufzubieten oder auch mit mehreren Teams anzutreten. Außerdem haben wir bei den Ballsportbewerben auf Schiedsrichter/innen verzichtet.

Wie schon im letzten Jahr war das Drexler-Sportturnier auch diesmal wieder von einer solidarischen Atmosphäre und von gegenseitigem Respekt geprägt. Wir möchten uns dafür bei den teilnehmenden Genoss/inn/en von allen Organisationen bedanken! Die günstige Wettersituation (es war glücklicherweise nicht zu heiß), spannende Bewerbe und die eine oder andere unterhaltsame Einlage trugen zur guten Stimmung am Turnier bei. Wir freuen uns auch darüber, dass diesmal mehr Genoss/inn/en nicht nur beim Fußball, sondern auch bei anderen Disziplinen teilgenommen haben. Ein Dankeschön ergeht auch noch an die SLP, die ein kleines Buffet organisiert hatte.

Nachdem die RSO (bzw. ihre Vorläuferorganisationen) im letzten Jahr den Franz-Drexler-Wanderpokal erstmals aus der Hand geben musste, haben die RSO-Sportler/innen diesmal einen klaren Sieg errungen. Insgesamt erzielte die RSO 136 Punkte, die SLP 92 Punkte, die Perspektiven 33 und die SOAL 31 Punkte. Das klare Ergebnis war darauf zurückzuführen, dass einerseits die RSO die meisten Sportler/innen stellte und anderseits auch die meisten der Bewerbe für sich entschied.

Für diejenigen, die sich für die Details interessieren: Den 3000m-Lauf der Frauen gewannen zwei Genossinnen der RSO vor einer Genossin der SLP, den 3000m-Lauf der Männer ebenfalls zwei Genossen der RSO vor einem Genossen der SLP. Beim Sudoku siegte eine Genossin der Perspektiven vor Genoss/inn/en der SLP und der RSO. Beim Frauenfußball gewann das Team der RSO vor dem Team der SLP, beim Männerfußball RSO1 vor RSO2 und Perspektiven. Das Werfen entschied die RSO knapp vor der SLP und der SOAL für sich, den Kinderlauf die SOAL vor RSO bzw. Perspektiven. Beim Seilziehen siegte die SLP vor RSO und SOAL, bei der Männerstaffel die RSO vor SLP und Perspektiven, bei der Frauenstaffel die SLP vor SOAL und RSO. Beim dem Ballspiel Touch Down gewann die RSO vor der SLP, den dritten Platz belegten gleichauf Perspektiven und SOAL.

Wir freuen uns auf ein 5. Franz-Drexler-Sportturnier im nächsten Jahr!

Stefan Horvath und Eric Wegner (das Organisationsteam des Turniers), 29.06.08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.