Bericht von der Gründungsveranstaltung der RSO

Über 60 Personen folgten der Einladung zur Gründungsveranstaltung der Revolutionär Sozialistischen Organisation, die am 12. Juni im ehemaligen Fabrikgebäude Ragnarhof in Wien-Ottakring stattfand.

Die Präsentation der neuen Organisation startete mit Redebeiträgen zur politischen Situation und zur Entwicklung der beiden Vorläuferorganisationen, AGM und AL. Es folgten eine Diashow über die gemeinsamen Aktivitäten von AL und AGM in den letzten beiden Jahren und eine kurze Zusammenfassung des Fusionsprozesses.

Aus einer Reihe von Ländern und von verschiedenen Gruppen trafen Grußbotschaften ein, die den internationalistischen Charakter der Veranstaltung verdeutlichten. RSO-GenossInnen in Zürich und Tirana sowie die GenossInnen von iREVO aus Deutschland übermittelten uns ihre Grüße. Danach wurden Grußbotschaften vorgetragen: von RSO-Berlin, von iREVO-Schweiz, von der Marxistischen Initiative (München, Berlin), von SSS-Sosyalizm (Türkei), von OKDE-Ergatiki Pali (Griechenland) und von Sushovan Dhar (Mumbai/Indien).

Der offizielle Teil endete mit einem Redebeitrag zu den Perspektiven und Vorhaben der RSO und mit dem kraftvollen gemeinsamen Singen der "Internationale". Die Stimmung war ausgezeichnet und die Veranstaltung ging nahtlos über in eine Party im schönen Innenhof des Ragnarhofes, auf der teilweise bis spät in den Abend auch viele anregende politische Gespräche geführt wurden. Unser Dank gilt all den GenossInnen, die zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Die Gründungsveranstaltung war ein überaus gelungener Auftakt zur Arbeit der RSO in Wien und wird uns zusätzliche Kraft für die vor uns liegenden Aufgaben geben. Denn wir haben noch viel vor!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.