Stellungnahmen der Arbeitsgruppe Marxismus 2000 – 2005

Mit dieser kleinen Broschüre legen wir eine Sammlung unserer Stellungnahmen vor, die in den Jahren 2000 bis 2005 von der AGM veröffentlicht wurden. Alle 19 Texte sind auch über die homepage der Arbeitsgruppe Marxismus zugänglich, aber nicht alle sind bisher in Papierform erschienen. Die Texte sind nahezu alle als "offizielle" Stellungnahmen der AGM erschienen und zum Teil auch Ergebnis von Konferenzbeschlüssen oder

Mitgliederversammlungen, in denen die Positionen diskutiert und beschlossen wurden. Dabei wird ein breites thematisches Feld abgedeckt, das die entscheidenden Diskussionen der revolutionären Linken in den letzten Jahren umfasst: Zwei Stellungnahmen zu Palästina sind ebenso zu finden wie Positionen zur Antiglobalisierungsbewegung oder zur Europäischen Union. Analysiert wurde 2002 und 2004 die internationaleLage, 2000 die Situation in Österreich nach der Regierungsübernahme von Schwarz-Blau etc.

Die beiden Texte Einheitsfronten, Wahlen und Bündnisse und die Thesen zur revolutionären Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit sind in diesem Zusammenhang von besonderer Wichtigkeit: Stellen sie doch eine Handlungsanleitung für unsere Außeninterventionen dar. Dazu kommen noch Texte, die das innerorganisatorische Leben und die Geschichte der AGM betreffen, etwa den Text 10 Jahre AGM, der kurz gerafft die Geschichte unserer 1994 gegründeten Arbeitsgruppe Marxismus Revue passieren lässt, oder der Text zum Tod unseres Genossen Franz Drexler.

Wenn wir diese Texte hier gemeinsam publizieren, so denken wir, dass auch ein wichtiger Grundzug unseres Politikverständnisses offen gelegt wird: Die Texte zur objektiven Lage sind ebenso frei von übertriebenem Zweckoptimismus wie von überzogenen Erwartungen in künftige Klassenkampfentwicklungen und zeichnen, bei allen Unschärfen im Detail, die da oder dort auffallen könnten, und ohne in einen objektivistischen Fatalismus zu verfallen, ein realistisches Bild der objektiven Situation und der Möglichkeiten einer revolutionären Strömung, das sich wohltuend abhebt von euphorischen und überzogenen Erwartungen, die sehr oft Positionierungen linker Organisationen auszeichnen. Und wir denken, dass beim Studium der nun auch in Broschürenform vorliegenden Texte klar wird, dass wir unseren Anspruch ernst nehmen, den wir anlässlich des zehnjährigen Bestehens unserer Organisation formuliert haben:

"Trotz aller Erfolge der letzten 10 Jahre bleibt die AGM natürlich noch immer eine sehr kleine Organisation, die in der Klasse, die das einzig mögliche Subjekt zur Überwindung des Kapitalismus darstellt, in der Arbeiter/inn/enklasse, keine reale Kraft darstellt. (…) Wir haben aber freilich auch nicht den ebenso größenwahnsinnigen wie lächerlichen Anspruch mancher Gruppierungen, dass alle anderen Revisionist/inn/en,

Zentrist/inn/en oder ähnliches seien. Wir sehen uns vielmehr als Teil des Spektrums von subjektiven Revolutionär/inn/en, die nach bestem Wissen und Gewissen versuchen, eine revolutionäre Organisation zum Sturz der kapitalistischen Klassenherrschaft aufzubauen. Wir sind überzeugt, dass eine neue revolutionäre Internationale nur durch einen Umgruppierungsprozess in diesem Spektrum in Wechselwirkung mit verschärften Klassenkämpfen entstehen kann. In diesen zukünftigen Prozess wollen wir mit einer politisch und numerisch möglichst starken Organisation eintreten."

Manfred Scharinger

 

Inhalt:

Stellungnahme zu Tschetschenien (Januar 2000)
Thesen zur objektiven Situation in Österreich (Mai 2000)
Stellungnahme der AGM zu Palästina (November 2000)
Göteborg und danach (Juni 2001)
Von Seattle bis Genua (August 2001)
Antikriegsbewegung und Islamismus (November 2001)
Skizze der Internationalen Lage 2002 (Februar 2002)
Solidarität mit dem palästinensischen Widerstand! Nein zum
Antisemitismus! (April 2002)
Polarisierung in Frankreich (Mai 2002)
Einheitsfronten, Wahlen und Bündnisse (März 2003)
Erklärung zum Zusammenschluss von AGM und IRO (Mai 2003)
Erklärung zum Austritt einiger Genoss/inn/en (Dezember 2003)
Skizze der internationalen Lage 2004 (Januar 2004)
Thesen zu revolutionärer Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit (Mai 2004)
Europäische Antikapitalistische Linke (EAL) (Juli 2004)
10 Jahre AGM (August 2004)
Bedeutung der Agenda 2010 (November 2004) .
Franz Drexler (1912 – 2005) (Juni 2005)
Stellungnahme zur Europäischen Union (November 2005)

 
November 2006, 46 Seiten A4, 3 Euro (plus Versandkosten)
Bestellungen an bestellungen@sozialismus.net
 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.