Mehrheit der deutschen Bevölkerung ist der Meinung, dass Sozialismus eine gute Idee ist.

51% der Westdeutschen und sogar 79% der Ostdeutschen sind der Meinung, dass Sozialismus eine gute Idee ist. Das geht aus einer Untersuchung hervor, die das Statistische Bundesamt Deutschland Ende August in seinem neuen Datenreport 2004 publiziert hat.

"Der Sozialismus ist im Grunde eine gute Idee, die nur schlecht ausgeführt wurde." Dieser Aussage stimmen laut dem Statistischen Bundesamt Deutschland 51% der Westdeutschen und sogar 79% der Ostdeutschen zu.

Das Statistische Bundesamt führt dazu aus:

"Einer der Gründe für die kritische Haltung der Bürger der neuen Bundesländer gegenüber der Demokratie des vereinigten Deutschland ist, dass viele ein anderes Demokratiemodell befürworten als dasjenige, das in Deutschland realisiert ist. Das von ihnen präferierte Modell kann als eine sozialistische Demokratie bezeichnet werden. Es verbindet zentrale Vorstellungen einer liberalen Demokratie wie die Gewährleistung von Freiheitsrechten und kompetitive Wahlen mit Vorstellungen einer ausgeprägten sozialen Gleichheit und Sicherheit sowie direkter Bürgerbeteiligung

Um die Einstellung zu diesem Modell zu erfassen und um Assoziationen mit dem realsozialistischen System der früheren DDR zu vermeiden, wird gefragt, ob der Sozialismus eine gute Idee sei, die nur schlecht ausgeführt worden ist (vgl. Tab. 2). Auch in diesem Falle zeigt sich eine Differenz zwischen West und Ost. Über das gesamte Jahrzehnt hinweg stimmen durchschnittlich 76%der Bürger der neuen Bundesländer der Aussage zu, dass der Sozialismus eine gute Idee sei. In den alten Bundesländern sind es im Durchschnitt 44 %. Allerdings ist im Westen im Jahr 2000 ein Anstieg der Zustimmung zu verzeichnen, sodass die Differenz zwischen beiden Teilen Deutschlands etwas geringer geworden ist."

Gleichzeitig ist auch die Zustimmung zur Versorgungsrolle des Staates ungebrochen. 85% im Westen und 93% im Osten stimmen der Aussage zu: "Der Staat muss dafür sorgen, dass man auch bei Krankheit, Not, Arbeitslosigkeit und im Alter ein gutes Auskommen hat."

Im Gegensatz dazu ist das Vertrauen in das politische Systems Deutschland nicht sehr ausgeprägt: 66% im Westen und sogar nur 32% im Osten zeigen "Zufriedenheit mit dem Funktionieren der Demokratie in Deutschland."

Ganz offensichtlich konnten weder 45 Jahre DDR-Stalinismus, noch Medienpropaganda, noch der Verrat der Sozialdemokratie die Menschen davon abbringen, sich nach einem besseren System als dem Kapitalismus zu sehnen. Die Aufgabe der revolutionären Linken wird sein, diese Sehnsucht in Realität umzusetzen, die Menschen davon zu überzeugen, dass Sozialismus nicht nur wünschenswert, sondern auch möglich ist.

Der gesamte Datenreport 2004
Download:
http://www.destatis.de/download/d/datenreport/datrep04gesch.pdf

Kapitel Demokratie und Sozialstaat
Download:
http://www.destatis.de/download/d/datenreport/2_20gesch.pdf

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.