Arbeitskämpfe / Betrieb / Gewerkschaften

Rund 4.000 KollegInnen werden ihren Job verlieren, wenn Nokia Mitte 2008 sein Handywerk in Bochum dicht macht. Die Schließung betrifft rund 2.300 KollegInnen, die direkt bei Nokia arbeiten, laut der Tageszeitung "Die Presse" sind zusätzlich in dem Werk rund 500 LeiharbeiterInnen von Randstad und Adecco beschäftigt (nach anderen Angaben sind bis zu 1000 LeiharbeiterInnen im Werk betroffen). Weiters würde die Werksschließung rund 1000 KollegInnen bei Zuliefererfirmen und nochmals 200 Beschäftigte der Deutsche-Post-Tochter DHL betreffen.