Latest

Diese Woche jährt sich zum 75. Mal der bewaffnete Aufstand der österreichischen ArbeiterInnen vom 12. Februar 1934 gegen den Austrofaschismus. Zu diesem Jubiläum empfehlen wir die Broschüre "Der Weg in den Februar" der AL aus dem Jahr 2004. Sie kann in unserem Webshop bestellt werden.
Während es den bürgerlichen Medien hierzulande mittlerweile schon zu langweilig erscheint, noch darüber zu berichten, gehen die Proteste gegen die soziale Misere in Griechenland weiter. Sogar am "heiligen Abend" demonstrierten 700 Menschen in Athen. Möglicherweise aber haben die Bilder und Berichte der vergangenen Wochen bei dem einen oder der anderen das Bedürfnis geweckt, sich einmal ausführlicher mit der bewegten Geschichter der griechischen ArbeiterInnnenbewegung und Linken auseinanderzusetzen. All jenen möchten wir unser Buch "Revolution und Konterrevolution in Griechenland" empfehlen. Weiter...
Das Thema unserer neuen Broschüre mag auf den ersten Blick etwas skurril erscheinen: Was mag das wohl für eine Art von „Sozialismus“ sein, an dessen Spitze die "Sonne der Revolution", der "Leitstern des 21. Jahr­hunderts", ein "vom Himmel gesandter Held", aber gleichzeitig auch der "größte Schriftsteller der Welt", der "Ewige Schoß heißer Liebe" und ein "Mensch mit enzyklo­pädischem Wissen" stehen mag? Unsere Arbeit beschäftigt sich aber nicht vorrangig mit den ver­schrobenen Absonderlichkeiten dieses Landes und seines bürokratischen Regi­mes, sondern versucht, seriös die Geschichte sowie die Charakteristiken und die Spezifika der (nord-) koreanischen Gesellschaft aufzuarbeiten. Weiter...
Lang hat es gedauert, dafür ist er nun um so besser geworden: Unser neuer Webshop. Hier kann man/frau in unseren Büchern und Broschüren stöbern und diese ganz bequem bestellen. Einfach mal ausprobieren!
Zum Shop...
Wer ist die RSO?
 
Die RSO (Revolutionär Sozialistische Organisation) arbeitet am Aufbau einer Organisation, die in Kämpfen eine Perspektive über den Kapitalismus hinaus aufzeigen kann. Wir nehmen an Demonstrationen und Aktionen teil, diskutieren solidarisch über unser Verständnis von Politik und welche Strategien wir brauchen und tauschen uns mit anderen AktivistInnen aus. Wir sind in Wien aktiv, haben aber Kontakt zu Gruppen und AktivistInnen in anderen österreichischen Städten und anderen Ländern.
 
Für Revolution und Sozialismus einzutreten, bedeutet über den engen Kreis der Linken hinauszuwirken und unsere Ideen in der ArbeiterInnenklasse zu verbreiten. Wir geben deswegen seit mehreren Jahren das Betriebsflugblatt Klartext in Wiener Krankenhäusern heraus, mit dem wir Missstände anprangern, KollegInnen ein Sprachrohr bieten und versuchen, Basisaktivitäten zu vernetzen. Mit anderen AktivistInnen gemeinsam haben wir die Initiative Care Revolution aufgebaut und diverse Demonstrationen und Protestaktionen organisiert
 
Für uns ist der Kampf gegen konkrete Ausbeutung am Arbeitsplatz, Unterdrückung durch Sexismus und Rassismus und die katastrophale Umweltzerstörung immer Verbunden mit einem Kampf gegen den Kapitalismus, der eine solidarisches Zusammenleben verhindert.