Latest

Heute jährt sich zum 100. Mal der internationale Frauenkampftag. Die Frauenbewegung hat in den letzten 20 Jahren jedoch einen dramatischen Niedergang erlebt. Der Frage, wie es dazu kommen konnte, widmet sich unser Artikel Zustand und Perspektiven der Frauenbewegung. Die Autorin, Maria Pachinger, wird übrigens auch am 26. März im Wiener WUK bei unserer Veranstaltung LOTTA referieren. Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen hinzukommen und mitzudisktutieren.

Die neue PISA-Studie führt wieder einmal zu einer öffentlichen Debatte über Ausbildungsmodelle. Viele fordern die Gesamtschule für alle 10-15jährigen, das halten auch wir für einen ersten Schritt. Dennoch greifen unserer Meinung nach auch die Konzepte der „Fortschrittlichen“ viel zu kurz. Unsere Broschüre bringt grundlegende marxistische Positionierungen zu Bildung und Schule. weiter...

In den letzten Wochen ist Bewegung in die Debatte um die Zukunft des österreichischen Bundesheers gekommen. Ein Großteil der SPÖ und auch ein wachsender Teil der ÖVP spricht sich nun für ein Berufsheer aus – ein Abschaffung der Wehrpflicht scheint erstmals realistisch. Bei vielen Linken, besonders bei jungen Männern, stoßen diese Vorschläge auf große Sympathie. Doch soll die ArbeiterInnenbewegung tatsächlich für die Umstellung auf ein Berufsheer eintreten? Oder müssten unsere Vorschläge nicht in eine gänzlich andere Richtung gehen? Diesen Fragen widmet sich unser Artikel aus dem Oktober 2010... weiter...

Heute vor genau 30 Jahren - am 8. Dezember 1980 wurde John Lennon vor seiner Haustür in New York von Mark D. Chapman auf offener Straße erschossen. Damit ging eine der größten musikalischen Karrieren des vergangenen Jahrhunderts vorzeitig zu Ende. Doch Lennon war nach dem Ende der Beatles nicht nur Musiker, sondern auch politischer Aktivist, der vor allem dem FBI und der US-amerikanischen Regierung ein jahrelanger Dorn im Auge war. weiter...