Arbeitskämpfe

Teilweise seit über 8 Jahren arbeiten ca. 1000 KollegInnen im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) in Wien auf den Stationen Seite an Seite mit Gemeindebediensteten als Leih- bzw. ZeitarbeiterInnen über die Fremdfirma AGO. Jetzt aber sind ihre Arbeitsplätze in Gefahr. Nun haben KollegInnen gemeinsam mit dem Betriebsrat eine Kampagne gegen Leiharbeit ins Leben gerufen, die auch von der RSO unterstützt wird. Lies dir die Forderungen im Flugblatt durch und solidarisiere dich mit den KollegInnen durch deine Unterschrift!

Wir werden in mehreren Wiener Krankenhäusern Unterschriften sammeln und laden all jene, die sich solidarisieren wollen ein, in ihrem Bereich selbst zu sammeln.

Im Sozialbereich fanden am 01.02. in ganz Österreich Kundgebungen statt, um Druck bei den Lohnverhandlungen zu machen. Das Angebot der ArbeitgeberInnen ist ein Hohn. 3,05% sind klar zu wenig und decken nicht einmal die offizielle Inflationsrate. Gleichzeitig haben die KollegInnen es mit starken Gegnern zu tun: real geht es gegen die Regierung. AktivistInnen der RSO aus dem Sozialbereich waren mit den KollegInnen auf der Straße und haben folgenden Text als Flugblatt verteilt.

Die Herbstlohnrunde schlägt dieses Jahr schon im Frühjahr hohe Wellen. Die Arbeitgeberseite möchte die gemeinsame Kollektivvertragsverhandlung der Metallbranche aufkündigen. Welche Pläne stecken dahinter und was bedeutet das für die ArbeiterInnenklasse?

Die 4,2% Lohnerhöhung für die MetallerInnen hat Lust auf mehr gemacht! Laut Umfragen wollen viele, dass in Zukunft öfter gestreikt wird. Eine Analyse des Streiks und der Aufgaben in den kommenden Wochen.